Der Mietwagenmarkt in Deutschland steht vor einer ungewissen Zukunft

sh | stvo.de - 15.07.2018

In kaum einem anderen Land ist der Mietwagenmarkt so heftig umkämpft wie in Deutschland. Die Mietwagenbuchungen steigen und die Anbieter führen einen erbitterten Preiskampf. Noch gibt es also viel zu tun für die Mietwagenanbieter in Deutschland. Doch in Zukunft könnte sich der ganze Markt aufgrund von neuen Mobilitätskonzepten drastisch verändern.

 

Breit gefächerter europäischer Markt

Im Gegensatz zu den USA, wo drei große Mietwagenanbieter (Enterprise, Hertz, Avis Budget) den Großteil des Geschäfts unter sich aufteilen, ist der Markt in Europa wesentlich ausdifferenzierter, zumindest bislang. Zwar gibt es auch in Europa Markt-dominierende Anbieter (Europcar, Avis Budget, Hertz, Sixt, Enterprise), doch gerade der Mietwagenmarkt in Deutschland ist wesentlich breiter gefächert als in anderen Ländern. Insbesondere die vielen kleinen und regionalen Anbieter sorgen für eine gesunde Konkurrenz und ein vielfältiges Angebot für Kunden. Einer der Gründe hierfür ist, dass Kunden hierzulande ganz andere Ansprüche an einen Mietwagen und somit auch an die Autovermietung stellen. Die Frage ist allerdings, wie lange das noch so bleibt.

 

Unterschiedliche Ansprüche an den Mietwagen

Die Erwartungen in puncto Qualität und Ausstattung, die deutsche Kunden an ihren Mietwagen stellen, hängen selbstverständlich auch immer von dem Zweck der Inanspruchnahme ab. Wer einen Mietwagen benötigt, um etwa die Wartezeit auf sein eigenes, in Reparatur befindliches Fahrzeug zu überbrücken, hat sicherlich andere Ansprüche, als jemand der einen Mietwagen für eine Urlaubsreise benötigt. Geschäftsreisende wiederum müssen mitunter repräsentative Fahrzeuge wählen wenn sie auf beruflichen Reisen sind. Die meisten Anbieter in Deutschland haben Fahrzeuge in ihrer Produktpalette, die unterschiedlichen Ansprüchen entgegenkommen, andererseits gibt es auch spezialisierte Vermieter, insbesondere natürlich im Luxusbereich. Gerade bei Hochzeiten oder ähnlichen besonderen Anlässen greifen Kunden in Deutschland gerne auf besondere Fahrzeuge zurück, vom Oldtimer bis hin zum modernen Luxuswagen. Diesen Spaß lassen sie sich auch gerne etwas kosten.

 

Service wird groß geschrieben

Neben dem Fahrzeug selber, haben deutsche Mietwagenkunden auch hohe Ansprüche an den Service der Mietwagenanbieter. Ob Express-Anmietung, Zusatzfahrer oder Einwegmiete, die Anbieter lassen sich einiges einfallen um den Kundenwünschen entgegenzukommen und sich durch ihr Angebot von der Konkurrenz abzuheben. Die Möglichkeit den Mietwagen bei einer anderen Niederlassung abzugeben als dort wo der Wagen abgeholt wurde, ist dabei nur ein Aspekt den Kunden gerne in Anspruch nehmen. Immer öfter wählen Kunden auch „rundum-sorglos-Angebote“, bei denen sie sicher sein können eine faire Versicherung sowie einen umfassenden Versicherungsschutz zu erhalten.

 

Branchen-externe Konkurrenz zu reinen Autovermietern

Neben klassischen Autovermietern, wird das Geschäft in Deutschland auch von weiteren Anbietern ergänzt, so gehen beispielsweise auch bekannte Automarken in den Markt und versuchen sich auf direktem Wege an den Kunden zu wenden. Diese Anbieter erhoffen sich durch die Möglichkeit ihre Autos flexibel zu mieten, nicht zuletzt auch neue Kunden für ihre Produktpalette zu begeistern. Sicherlich kann man bei einer Langstrecke oder gar einer Urlaubsreise ganz andere Eindrücke von einem Fahrzeug gewinnen, als bei einer simplen Probefahrt. Im Gegensatz zu klassischen Autovermietern bieten diese Anbieter zudem einen durchweg jungen Fahrzeugpool mit geringer Laufleistung, vermutlich eben aufgrund des indirekten Marketing-Effekts und den gezielten Aufbau guter Reputation durch die Vermietung.

 

Die meisten Kunden buchen ihren Mietwagen mittlerweile im Internet

Wie so viele Dienstleistungen werden die meisten Mietwagen heute im Internet gebucht. Dort haben Kunden die Möglichkeit die Preise und Konditionen der einzelnen Anbieter zu vergleichen und sich für das günstigste bzw. passendste Angebot zu entscheiden. Diverse Portale geben Kunden zudem die Möglichkeit verschiedene Anbieter auf einen Blick zu vergleichen, wodurch eine zeitintensive Überprüfung der einzelnen Anbieter entfällt. Die Preise für Mietwagen aus der gleichen Kategorie unterscheiden sich dabei mitunter stark. Mit einem Vergleich lassen sich je nach Dauer des Mietens mehrere hundert Euro sparen bzw. verschenken.

 

Ein Blick in die Zukunft

Auf lange Sicht jedoch kann man davon ausgehen, dass sich auch der deutsche Mietwagenmarkt langsam konsolidieren wird. Der Preiskampf der einzelnen Anbieter wird im Zuge der Digitalisierung und der damit einhergehenden einfacheren Vergleichbarkeit der Preise weiter zunehmen und letzten Endes auf Kosten der kleineren Anbieter gehen. Auch Veränderungen auf dem Personenbeförderungsmarkt wie die zunehmende Anzahl an Carsharing-Angeboten und Ridesharing Angeboten wie Uber und Co., werden die deutsche Mietwagenbranche in den nächsten Jahren erheblich verändern. Anders als beim klassischen Mietwagengeschäft, können Fahrzeuge beim Carsharing (wie etwa über Scouter) auch für wenige Stunden oder gar Minuten in Anspruch genommen werden.

Zwar wird es immer Anlässe geben, bei denen auf einen Mietwagen zurückgegriffen wird, wie etwa Geschäfts- oder Urlaubsreisen, ob sich die kleinen Anbieter aber langfristig gegen die zu erwartenden Entwicklungen durchsetzen können, bleibt fraglich. Wenn man sich die internationalen Entwicklungen vor Augen hält, ist es eigentlich nur wahrscheinlich, dass die Branchenriesen auch hierzulande auf lange Sicht einzelne Unternehmen übernehmen und kleinere Anbieter vom Markt verdrängen werden. Für die Kunden wird sich höchstwahrscheinlich wenig ändern, kleine Autovermietungen stehen aber vor schwierigen Zeiten.