Drucken
Wie schnell darf man in Slowenien 2022 fahren?

JB | stvo.de - 02.06.2022

Die Verkehrsregeln eines jeden Landes sind unterschiedlich. Der Sinn und Zweck dieser gesetzlichen Bestimmungen ist jedoch überall gleich. Durch diese Regeln soll der gesamte Verkehr sicher für jeden Verkehrsteilnehmer gemacht werden. Dieser Artikel zeigt daher die wichtigsten Verkehrsregeln wie Tempolimits und die Maut für Slowenien 2022 auf. Dabei wird zwischen den verschiedenen Fahrzeugklassen unterschieden.

 

Tempolimits für Fahrzeuge und Motorräder bis 3,5 Tonnen

Die meisten Reisenden überqueren die Grenzen Sloweniens mit dem Auto oder Motorrad. Schließlich bieten diese Transportmittel ein hohes Maß an Mobilität und Flexibilität, weshalb sie sich ideal für den Urlaub eigenen. So kommt man nicht nur bequem ins Zielland, sondern kann sich auch innerhalb dieses gut fortbewegen. Wer innerhalb eines Ortes mit einem Fahrzeug mit bis zu 3,5 Tonnen unterwegs ist, darf maximal 50 km/h fahren. Außerorts kann das Tempo auf bis zu 90 km/h erhöht werden. Die mautpflichtigen Schnellstraßen Sloweniens können mit einem PKW oder Motorrad mit bis zu 110 km/h und die Autobahnen mit bis zu 130 km/h befahren werden.

 

Wie schnell darf man mit einem Gespann fahren? (3,5t bis 7,5t)

Immer mehr Touristen besuchen das EU-Land Slowenien, um dort in den Camping Urlaub zu gehen. Zu diesem Zwecke reisen viele mit einem Wohnwagen oder einem Anhänger an. Wer also mit einem solchen Gespann unterwegs ist, darf innerorts maximal 50 km/h und außerhalb von Ortschaften maximal 90 km/h fahren. Auf Schnellstraßen und Autobahnen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Diese Vorschriften gelten selbstverständlich nur für Gespanne mit einem Gewicht von 3,5t bis 7,5t. Anderenfalls gelten die normalen Bestimmen (siehe oben).

 

Wie schnell darf man mit einem Wohnmobil in Slowenien fahren?

Wie auch in Deutschland, gelten für Wohnwägen besondere Regeln. Hier wird grundsätzlich zwischen leichten und schweren Modellen unterschieden. Die folgenden Geschwindigkeitslimits müssen hier eingehalten werden:

Leichtes Wohnmobil (bis 3,5t)

Schweres Wohnmobil (3,5t bis 7,5t)

 

Die Slowenien Maut – was muss hierbei beachtet werden?

Mit dem Grenzübertritt slowenischer Grenzen wird für die Nutzung von Schnellstraßen und Autobahnen eine Mautgebühr fällig. Während in den vergangenen Jahren eine klassische Vignette gekauft werden musste, sind seit Februar 2022 nur noch digitale Vignetten erhältlich. Zu kaufen gibt es eben diese Slowenien Vignette – Mautgebühren.de für unterschiedlichen Fahrzeugklassen. Grundsätzlich wird unterschieden zwischen:

 

Bußgelder beim Verstoß der Mautpflicht

Das Besondere an der neuen E-Vignette in Slowenien ist, dass diese mit dem jeweiligen Kennzeichen des Fahrzeugs verknüpft wird. Somit kann eine bereits bestehende Vignette nicht übernommen oder weitergegeben werden. Zudem wurde die Kontrolle erleichtert. Schließlich wurden auf den Schnellstraßen und Autobahnen spezielle Kamerasysteme errichtet, die automatisch und selbstständig die Kennzeichen erkennen und in der Datenbank nach der dazugehörigen Vignette suchen. Kann das System keinen Eintrag finden, wird das jeweilige Fahrzeug mit einem Bußgeld belegt. Abhängig von der Fahrzeugklasse kann diese zwischen 300 und 800 Euro betragen.

 

Fazit: Einfache Regeln für alle

Grundsätzlich sind die Verkehrsregeln in Slowenien einfach zu verstehen und zu befolgen. Neben den aufgeführten Geschwindigkeitsbegrenzungen und der Mautpflicht dürfen Reisende außerdem nur mit Licht fahren (ganzjährig auch am Tag) und es gilt ein 0,5 Promillegrenze. Fahrer unter 21 Jahren müssen nüchtern fahren. Wie auch in Deutschland, ist das Telefonieren mit dem Handy verboten und wird daher mit einem Bußgeld von bis zu 120 Euro bestraft. Wer sich jedoch an diese Regeln hält, wird in Slowenien viel Freude am Fahren haben. .

 

Autor: Jonathan Bara, freier Journalist