Drucken
Wie sollte man sich nach einem Autounfall verhalten?

BM | stvo.de - 09.02.2022

In Deutschland kommt es auf den Straßen pro Jahr durchschnittlich zu rund vier Millionen Unfällen. In den meisten Fällen entsteht bei solchen Unfällen zum Glück nur Sachschaden. Das ist ärgerlich genug und kann auch durchaus kostspielig werden. Trotzdem ist das aber deutlich besser als ein Crash, bei dem es zusätzlich auch noch zu Personenschäden kommt. Erfreulich ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Zahl der Unfälle abnimmt. Wichtig ist sowohl bei einem Unfall mit reinen Sachschäden als auch bei Unfällen mit zusätzlichen verletzten Personen oder Tieren, dass man sich nach dem Autounfall richtig verhält. Im weiteren Verlauf dieses Artikels geben wir einige Tipps und Ratschläge für ein adäquates Verhalten nach einem solchen Autounfall.

 

Das richtige Verhalten nach einem Unfall

Wenn man in einen Unfall verwickelt ist, dann sollte man unbedingt so schnell wie möglich die Warnblinkanlage einschalten. Das ist so wichtig, weil man durch diesen Vorgang andere Verkehrsteilnehmer auf die gefährliche Unfallsituation hinweist. Außerdem sollte man zusätzlich ein Warndreieck aufstellen, wenn man die Unfallstelle nicht umgehend komplett räumen kann. Danach sollte man weiter die Ruhe bewahren und das eigene Fahrzeug einmal auf Beschädigungen untersuchen. Sind offensichtliche Beschädigungen vorhanden oder auch bei vermuteten nicht sichtbaren Schäden ist es ratsam einen Gutachter zu kontaktieren.

Bei professionellen KFZ-Gutachtern wie Gutachterix hat man die Möglichkeit schnell und einfach Kontakt zu einem erfahrenen Gutachter aufzunehmen, der sich dann sogar kostenlos auf den Weg zur Unfallstelle macht. Bei kleineren Beschädigungen am Fahrzeug und einer geklärten Schuldfrage sollte man möglichst die Unfallstelle räumen, um die Blockierung für den sonstigen Verkehr aufzuheben. Außerdem sollte man auch mit dem Unfallgegner die Personalien austauschen und Kennzeichen notieren. Bei einem schwereren Unfall mit größeren Schäden kann man entweder über eine der vielen Notsäulen auf den Autobahnen und auch vielen anderen größeren Straßen einen Notruf abgeben.

Alternativ ist es aber auch möglich den Notruf per Smartphone über die kostenlose Rufnummer 0800-6683663 zu erreichen. Bei dieser Variante hat die zuständige Leitstelle dann zusätzlich die Möglichkeit sie genau zu orten, sodass die benötigte Hilfe noch schneller am Unfallort sein kann.

 

In diesen Fällen sollte man die Polizei nach einem Unfall anfordern

Bei vielen kleineren Unfällen muss man nicht unbedingt die Polizei anfordern. Schließlich reicht es häufig auch einfach mit dem Unfallgegner die Personalien und Kontaktdaten für eine spätere Abwicklung auszutauschen. Will einer der Unfallbeteiligten jedoch keinerlei Angaben zu seinen Personalien machen, dann ist Vorsicht geboten. In einem solchen Fall ist es ratsam die Polizei zu kontaktieren. Bei kleineren Bagatellschäden nimmt die Polizei zwar lediglich ein Unfallprotokoll auf, aber dadurch ist der Unfall immerhin offiziell aufgenommen worden. Außerdem kann man sich durch aufgrund der Aufnahme des Unfalls durch die Polizei auch sicher sein, dass man die richtigen Daten des Unfallgegners auf dem Unfallbogen hat.

Gibt es durch den Unfall auch verletzte Personen, dann ist es generell zu empfehlen die Polizei einzuschalten und um Unterstützung bei der Aufnahme des Unfalls zu bitten. Genauso ist es ratsam die Polizei anzurufen, wenn man den Eindruck hat, dass ein Unfallbeteiligter beim Fahren eventuell unter Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen gestanden haben könnte.

 

Autor: Autor Bernd M. aus Berlin