Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Drucken
Geld sparen bei der Autoversicherung

sh | stvo.de - 02.04.2019

Nicht immer ist der aktuelle Tarif der eigenen Autoversicherung der günstigste. Hier lässt sich oftmals viel Geld im Jahr sparen. Dabei kann ein Vertrag in der Regel bis zum 30. November eines jeden Jahres gekündigt werden. Jedoch gibt es auch hier einige Dinge zu beachten.

Als Autofahrer und Besitzer eines Autos in Deutschland bleibt einem keine andere Wahl – die Kfz-Versicherung ist Pflicht. Ohne diese ist es hierzulande nicht möglich, ein Gefährt zuzulassen. Zudem gibt es bei der Kfz-Zulassung einiges zu beachten. Jedoch hat der Autofahrer die Wahl, bei welchem Versicherungsträger er die benötigte Versicherung abschließen will. Wer sich in diesem Bereich die Zeit nimmt und sich auf dem Markt umschaut und vergleicht, kann durchaus viel Geld sparen. Denn jedes Jahr im Herbst kommen neue Angebote der Versicherer auf den Markt. Wechselwillige können dann noch bis zum 30. November ihren bestehenden Vertrag kündigen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Grundsätzlich ist vom Gesetzgeber dabei vorgeschrieben, dass jeder eine Kfz-Haftpflichtversicherung besitzen muss, sofern er ein Fahrzeug sein Eigen nennt. Dabei werden mit dieser Personen- aber auch Sachschäden abgedeckt, die durch das Führen eines Autos im Straßenverkehr entstehen können. Ein Schaden am eigenen Gefährt kann nur im Rahmen einer Teil- oder Vollkaskoversicherung abgedeckt werden. Dabei ist es wichtig, zu wissen, dass eine Teilkaskoversicherung nur für Kosten aufkommt, die durch äußere Einflüsse entstehen. Beispielsweise durch Hagel oder Unfälle, die durch Haarwild verursacht werden. In der Vollkasko werden dann auch Schäden übernommen, die an dem eigenen Fahrzeug infolge eines selbst verschuldeten Unfalls entstehen.

 

Günstige Angebote finden

Welche Kosten für eine Kfz-Versicherung anfallen, hängt von mehreren Faktoren ab. So spielen in diesem Kontext der Fahrzeugtyp, die Jahreskilometer und die Erfahrung eine große Rolle. Insofern gibt es per se nicht DIE günstige Versicherung. Somit muss ganz individuell verglichen werden. Daher bieten sich Internetplattformen an, die die verschiedenen Anbieter einer Kfz-Versicherung mit diversen Filtern praktisch gegenüberstellen. So lässt sich der Tarif finden, der auf die persönlichen Anforderungen zugeschnitten ist.

 

Wo kann gespart werden?

Wer überwiegend alleine fährt, kann bei der fälligen Prämie schon erheblich sparen. Gleiches gilt für den Umstand, wenn nur wenige Kilometer im Jahr zurückgelegt werden. Auch eine monatliche Zahlungsweise ist eine Mehrbelastung. Nicht selten werden hier rund 9 Prozent mehr an Beitrag verlangt, als bei jährlicher Zahlungsweise. Selbst bei halbjährlicher Abrechnung werden noch etwa 4 Prozent fällig. Fahranfänger können zudem mit der sogenannten Telematik-Option etwas sparen. Mithilfe einer Telematik-Box im Fahrzeug oder einer Smartphone-App wird dabei eine umsichtige Fahrweise belohnt.