Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Drucken

sh | stvo.de - 04.07.2018

Vorbei sind die Zeiten, zu denen man sich einfach zum Straßenverkehrsamt begab, um dort sein Auto anzumelden und einfach kommentarlos das Autokennzeichen nahm, welches einem die nette Dame oder der nette Herr am Amt zuteilte. Autokennzeichen sind heute oftmals eine Visitenkarte, ein Bekenntnis zur Stadt, zur Region oder auch ein Mittel für den Flirt unter Eingeweihten. Wir leben im Zeitalter der Wunschkennzeichen, die auch ein Statement abgeben können - und oftmals sogar sollen. Und natürlich lassen sich in der heutigen Zeit selbst Autokennzeichen bestellen - online, vorab und kostengünstig frei von Wartestress am Straßenverkehrsamt. Kennzeichenbestellung 4.0 quasi!

Autokennzeichen

Bildquelle: © luckybusiness/stock.adobe.com

 

Autokennzeichen - wenn sie eine Message haben

Autokennzeichen im Jahr 2018 sind nicht mehr nur ein reines 'Anhängsel' am Auto, welches man sich einfach so zuteilen lässt. Nachdem im Jahr der sogenannte 'Retro-Beschluss' zu Kennzeichen im Bundesrat durchgewunken wurde, sind auch wieder Autokennzeichen möglich, die durch Eingemeindungen als längst verschwunden und ausgestorben galten. Die guten alten Ortskürzel, die nahezu jedem Birnbaum ein eigens Kennzeichen gaben - um es einmal etwas respektloser zu formulieren. Das Ganze natürlich sehr zur Freude der Nummernschildaktivisten, die diesbezüglich reichlich Druck gemacht hatten und das über nachhaltige Unterschriftenaktionen. Sie sorgten dafür, dass mehr als 300 Altkennzeichen schon wieder vergeben werden dürfen.

Doch natürlich sind einige Dinge auch trotz der Wiedereinführung der alten Ortskürzel noch ein No-Go. Dazu gehören Autokennzeichen, bei denen die Buchstabenkombination nach dem Ortskürzel an die Zeit des Nationalsozialismus erinnern könnte. Dazu gehören: SS, SA, KZ, NS oder HJ. Zudem sind auch weiterhin bei der Erkennungsnummer die Umlaute Ä, Ö und Ü nicht zugelassen. So sind selbstverständlich einige Nachnamenkombinationen nicht möglich, wenn das Autokennzeichen als Visitenkarte dienen soll. Aber irgendwas ist ja immer.

 

Autokennzeichen - der immer größer werdende Wunsch nach Individualisierung und Identifikation

Unter Fahrzeughaltern aller Altersklassen ist er klar in der Mehrzahl vorhanden: der Wunsch nach Identifikation zur Stadt via Autokennzeichen und der Wille zur Individualisierung, der zum Fahrzeug passt. Und das zeigen die Zahlen sehr deutlich. So sind in Nordrhein-Westfalen zwischenzeitlich wieder knapp 700.000 Fahrzeuge angemeldet, die mit einem Retroschild bestückt sind. Bundesweit werden es mehr als drei Millionen Kraftfahrzeuge sein, die in den Identifikationsgenuss kommen. Dem Drang zur Kommunikation via Autokennzeichen folgend werden dann auch die Anfangsbuchstaben von Vor- und Nachnamen sowie das Geburtsdatum - Tag und Monat oder nur das Jahr - gerne genommen. Mit einem geschickt gewählten Wunschkennzeichen ist da viel möglich.

 

Autokennzeichen online bestellen - so lässt sich die Wartezeit beim Straßenverkehrsamt verkürzen

Doch nicht nur die Kennzeichenpflicht rund ums Auto und alle anderen Fahrzeuge ist ein spannendes Thema. Auch die möglichen Wege, wie sich die lästigen Wartezeiten bei der An-, Ab-, Um- oder Wiederanmeldung sowie der Stilllegung von Autos verkürzen lassen, ist stets ein gern genommener Gesprächsstoff rund ums Auto. Zumal die langen Wartezeiten bei den Straßenverkehrsbehörden immer wieder neuen Zündstoff bieten - dem das Bundesverkehrsministerium mit der Option auf eine Online-Anmeldung von Autos den Nährboden gerne entziehen würde.

Ab 2019 gibt es zum Beispiel in Berlin die Option - sofern man als Anmelder Besitzer eines maschinenlesbaren Personalausweises und des dazugehörenden Lesegerätes ist - das Auto online anzumelden. Dazu gehört es dann natürlich auch, dass man sich stilecht sein Wunschkennzeichen via Internet reserviert und die Autokennzeichen sogleich vorab online bestellt. So müssen dann nur noch die begehrten Stempel oder Siegel aufs Kennzeichen - fertig.

Doch auch wer 2019 noch nicht in den Genuss kommt, seinen kompletten Anmeldevorgang fürs Auto online durchzuführen, kann über die Onlinebestellung der Autokennzeichen wichtige Zeit, Nerven und auch bares Geld sparen. Es entfällt der gang zum Schilderpräger - natürlich mit der entsprechenden Wartezeit - und dann der Rückweg zum Amt, um da die Autokennzeichen stempeln zu lassen. Das verkürzt den reinen Anmeldevorgang - von der Wartezeit wegen Überlastung einmal abgesehen - um ein Drittel. Mindestens. Und nicht nur das. Denn der Schilderpräger vor Ort, der nicht selten auf einem Gelände mit dem Straßenverkehrsamt sitzt, lässt sich seinen Vorort-Service auch teuer bezahlen - sehr teuer. Wer seine Autokennzeichen online ordert, operiert also geld- und zeitsparend.