Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Drucken

bd | stvo.de - 18.05.2015

Die fünf sparsamsten Autos 2014
Bildquelle: © rcfotostock – Fotolia.com

Vorgaben aus der Politik haben die Autobauer dazu veranlasst, den Spritverbrauch ihrer Modelle immer weiter zu reduzieren. Je geringer der Verbrauch ist, umso weniger CO2-Emissionen werden ausgestoßen. Da der CO2-Emissionswert seit 2009 auch in die Berechnung der Kfz-Steuer mit einfließt, sind sparsame Modelle im Sortiment wichtig, um konkurrenzfähig zu bleiben. Galt bis vor wenigen Jahren noch ein Spritverbrauch von sechs Litern auf 100 Kilometer als sparsam, liegen die besten Modelle schon bei einem Verbrauch von unter vier Litern. Die Herstellerangaben werden allerdings unter nicht sehr realitätsnahen Laborbedingungen ermittelt. Verbraucherorganisationen und Autozeitschriften testen deshalb auch immer und realen Verkehrsbedingungen. Obwohl unser Ranking nach den Herstellerangaben geordnet ist, erfährt der Leser deshalb zusätzlich den tatsächlichen Verbrauch. Dabei haben wir uns für den Test von Auto Bild entschieden, die ihre Fahrzeuge auf einer 155 Kilometer langen Testrunde über 61 Kilometer Landstraße, 40 Kilometer Stadt-Anteil und einen 54 Kilometer langen Autobahnabschnitt testen.

Natürlich verbrauchen große Autos mit mehr Hubraum auch mehr Benzin oder Diesel als kleine Stadtflitzer. Ein faires Ranking sollte deshalb auch die Klassenunterschiede berücksichtigen. Wir haben die sparsamsten Modelle für folgende Klassen aufgelistet:

 

Für den Kraftstoffverbrauch spielt zu guter Letzt auch die Motorart eine entscheidende Rolle. Dieselfahrzeuge verbrauchen oft weniger Kraftstoff als Benziner. Deshalb folgen jetzt die fünf sparsamsten Autos in vier Klassen und getrennt nach Diesel- und Ottomotor.

Kleinstwagen und Minicars mit Benzinmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Toyota Yaris Hybrid

17.300 €

3,3

4,8

Suzuki Celerio 1.0 eco+ Club

11.990 €

3,6

4,5

Toyotoa Aygo 1.0 eco xplay

12.475 €

3,8

5,4

Citroën C1 VTi

10.800 €

3,8

5,1

Peugeot 108 eVTi 68

13.000 €

3,8

5,4

 

Kleinstwagen und Minicars mit Dieselmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Peugeot 208 BlueHDi 100

17.950 €

3,0

5,0

Citroën BlueHDi 100

19.130 €

3,1

4,9

VW Polo 1.4 TDi

17.075 €

3,1

5,1

Opel Corsa 1.3 CDTi

16.410 €

3,1

5,2

Citroën C4 BlueHDi 100

20.140 €

3,1

4,9

 

Untere Mittelklasse und Kompaktklasse mit Benzinmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Lexus CT 200h

27.900 €

3,6

5,4

Toyota Auris 1.8 Hybrid

23.890 €

3,6

5,2

VW Jetta 1.4 TSi Hybrid

34.650 €

4,1

5,4

Ford Focus 1.0 EcoBoost

19.910 €

4,6

5,4

VW Golf Variant 1.0 TSI

22.225 €

4,3

4,9

 

Untere Mittelklasse und Kompaktklasse mit Dieselmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Peugeot 308 BlueHDi 120

23.700 €

3,1

5,4

Peugeot 3008 Hybrid4

35.100 €

3,3

4,8

Citroën C$ BlueHDi

22.490 €

3,3

4,9

SEAT Leon SC 1.6 TDi

21.900 €

3,3

4,7

Ford Focus 1.5 TDCi

22.560 €

3,4

4,8

 

Mittelklasse mit Benzinmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Ford Mondeo 2.0 Hybrid

34.950 €

4,2

4,9

Lexus IS 200h

37.750 €

4,3

5,4

Skoda Octavia 1.2 TSi

18.250 €

4,9

6,1

VW Passat 1.4 TSi BMT

30.625 €

4,9

5,0

Lexus NX 300h

39.800 €

5,0

6,2

 

Mittelklasse mit Dieselmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Skoda Octavia 1.6 TDi

23.990 €

3,2

4,5

Citroën DS5 Hybrid4

39.830 €

3,3

5,6

Ford Mondeo 1.5 TDCi

29.000 €

3,6

4,5

Mercedes C 300h

47.154 €

3,6

4,8

Volvo S60 D2

29.300 €

3,7

4,8

 

Obere Mittelklasse und Oberklasse mit Benzinmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Lexus GS 300h

45.300 €

4,7

6,5

Skoda Superb 1.4 TSi

25.790 €

4,8

5,5

Mercedes E200 Coupé

45.756 €

5,6

5,7

Audi A6 1.8 TFSi ultra

41.250 €

5,7

6,6

BMW 520i Steptronic

43.450 €

6,0

6,8

 

Obere Mittelklasse und Oberklasse mit Dieselmotor

Modell

Grundpreis

Herstellerverbrauch kombiniert

Verbrauch tatsächlich

Jaguar XF E-Performance

41.340 €

3,9

6,2

Skoda Superb 1.6 TDi Active

26.490 €

4,0

4,9

Volvo V70 D2

33.500 €

4,1

5,6

Volvo S80 D4

44.250 €

4,1

5,6

BMW 520d Steptronic

45.150 €

4,1

5,5

Aus den Rankings sticht in erster Linie hervor, dass es unter realistischen Verkehrsbedingungen noch nicht wirklich ein Fahrzeug gibt, das mit einem Spritverbrauch von unter vier Litern auskommt. Volkswagen weist auf seiner Webseite beispielsweise darauf hin, dass die Werte nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt wurden und sich die Angaben nicht auf ein einzelnes Fahrzeug beziehen, sondern lediglich Vergleichszwecken dienen. Rechtlich gesehen sind die Angaben der Hersteller legal. Die zu niedrigen Verbräuche erklären sich aus den genormten Prüfverfahren der EU-Kommission. Laborbedingungen und tatsächliche Verkehrssituationen haben allerdings wenig gemeinsam. Das Tempo auf dem Prüfstand übersteigt nie mehr als 120 Kilometer pro Stunde und die Hersteller verwenden teilweise auch Leichtlaufräder, um zu besseren Ergebnissen zu kommen. Die Tester von Auto Bild geben auf ihrer Testrunde aber auch mal Vollgas auf der Autobahn.

Bis zu 58 Prozent Abweichung

Der größte Unterschied zwischen Herstellerangabe und tatsächlichem Verbrauch betrug beim Jaguar XF E-Performance 2,3 Liter. Das sind mehr als 58 Prozent. Allerdings sollte bedacht werden, dass der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren wie die Umgebungsbedingungen abhängt.

Kein Auto mit einem Spritverbrauch unter vier Litern

Kein Auto mit einem Spritverbrauch unter vier Litern
Bildquelle: © lusie2 - Fotolia.com

Eine weitere Erkenntnis der Rankings ist, dass es kein sparsames Model unter 10.000 Euro zu kaufen gibt. Das günstigste Modell war der Citroën C1 VTi mit 10.800 Euro Grundpreis und einem tatsächlichen Verbrauch von 5,1 Litern, gefolgt vom Suzuki Celerio 1.0 eco+ Club mit 11.990 Euro und einem Verbrauch von 4,5 Litern. Dieser Verbrauchswert war in der Kategorie tatsächlicher Verbrauch der günstigste überhaupt. Während das Modell von Suzuki den Kleinstwagen mit Benzinmotor zuzuordnen ist, konnten in der Mittelklasse zwei Dieselfahrzeuge mit einem Verbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometer punkten:

 

Ein Modell mit mehr als 100 PS und einem Kraftstoffverbrauch unter 5 Litern wie der Skoda Octavia ist allerdings schon beachtlich. Da kann Sparsamkeit sogar mit Fahrspaß kombiniert werden.

Fazit
Benzinpreis, Grafik, Infografik,Energiekosten, Energiesparen
Bildquelle: © Trueffelpix – Fotolia.com

Auch wenn die Herstellerangaben schon mit paradiesischen Werten von drei Litern Verbrauch auf 100 Kilometer aufwarten (Peugeot 208 BlueHDi 100), ist die Realität davon noch weit entfernt. Mit vier bis sechs Litern muss jeder rechnen, der sich ein Neufahrzeug zulegt. Wenn Sie wissen wollen, welche Kosten je 100 Kilometer Fahrt für Ihr Fahrzeug aktuell anfallen, nutzen Sie einfach den Spritkosten-Rechner von Autoscout24. Dazu benötigen Sie lediglich den aktuellen Benzin- oder Dieselpreis, den durchschnittlichen Verbrauch Ihres Fahrzeugs auf 100 Kilometer und die Länge der Strecke, die Sie gefahren sind.