tw | stvo.de - 10.06.2015

Seit die Apple Watch auf dem Markt ist, hat sich die Besitzer Anzahl solcher Smartwatches verdoppelt. Smartwatch ist dabei eine Armbanduhr, die über ein Display, Sensoren, Aktuatoren sowie vielfältige Computerfunktionalitäten und -konnektivitäten und Internetzugriff verfügt. 2015 will Apple seinen Marktanteil dieser Uhren auf 50 % erhöhen. Kein Wunder ist es also, dass viele Hersteller nun Apps für dieses Gerät entwickeln, um so eine große Kundenbreite zu erreichen.

Auch Fahrzughersteller bieten mittlerweile Apps für die Apple Watch an. Ihren Kunden bieten die Autobauer vielfältige Möglichkeiten, ihr Fahrzeug von der Ferne zu steuern. Hier eine kleine Übersicht:

Audi
Der Hersteller kündigte noch keine App für die Apple Watch an.

BMW: „BMW i-Remote“
Bei BMW i-Remote können Sie Ihr Fahrzeug orten, sowie die Türen aufsperren und den Akkuladezustand des Fahrzeugs anzeigen, sofern dieses ein Elektroauto ist. Des Weiteren werden Ihnen sich in der Nähe befindliche Ladestationen angezeigt und wie lange es noch dauert, bis die Batterien des Elektroautos vollständig aufgeladen haben.

Mercedes Benz: „MB Companion-App“
Auch hier können Sie Ihr Fahrzeug orten. Die App kann aber zusätzlich als Navi genutzt werden, indem sie eine Route schon auf dem Weg zum Auto festlegt und diese anschließend sofort auf das Navigationssystem des Fahrzeugs überträgt.

Opel
Der Hersteller kündigte noch keine App für die Apple Watch an.

Porsche: „Porsche Car Connect für die Apple Watch“
Sie können auch von der Ferne überprüfen, ob Sie die Türen und Fenster geschlossen haben. Außerdem können Sie Ihren Wagen orten, verriegeln oder aufsperren. Um der heißen Sommerluft in stehenden Autos vorzubeugen, lässt sich die Klimaanlage des Fahrzeugs durch die App aktivieren. Natürlich funktioniert das auch mit der Heizung. Zuletzt lassen sich der Reifendruck und der Akkuladestand überprüfen.

VW:  „Volkswagen Car-Net App für die Apple Watch“
Mit der VW-App können Sie einen freien Parkplatz suchen, sowie die Hupe oder die Licht-Hupe aktivieren. So können Sie beispielsweise Ihr Auto im dunklen Parkhaus schneller finden. Weiterhin können Sie überprüfen, ob die Türen und Fenster des Fahrzeugs verschlossen sind und ob die Klimaanlage oder die Heizung angeschaltet ist. Wie bei seinen Vorgängern auch lässt sie App erkennen, wie viel Treibstoff noch im Tank ist und wie es um den ladestand der Batterie steht.

Tesla stellt überdies noch viele weitere nützliche Funktionen bereit. Einen spannenden überblick können Sie in diesem Video bekommen: